Große Zinne – Normalweg

Eines der Wahrzeichen der Dolomiten. Dieser Formschöne Berg wurde bereits 1869 durch Paul Grohmann, Franz Innerkofler und Peter Salcher erstbestiegen. Seit dem, gehört dieser Anstieg zu den Klassikern der Sextner Dolomiten.

Der Normalweg der großen Zinne bietet schöne und relativ einfache Kletterei bis IV-, sowie dazwischen einige einfachere Gehpassagen. Nicht zu unterschätzen sind die Orientierung, sowie das richtige Seilhändling in diesem Gelände.

Länge: 700hm

Schwierigkeit: max. IV-

Anforderungen: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Preis: 260 Euro p.P. (bei 2 Personen) oder 400 Euro (bei 1 Person)

Tiefblicke auf die Kleine Zinne
%d Bloggern gefällt das: